Aktuell

Logo Filmb. Vers.Web   

Montag, 2. Mai 2017, 20.00 Uhr
Filmwerkstatt: Klaus Gietinger

Der Autor, Regisseur und Sozialwissenschaftler veröffentlichte diverse Sachbücher (u. a. Eine Leiche im Landwehrkanal – Die Ermordung Rosa Luxemburgs, Der Konterrevolutionär, Totalschaden, 99 Crashes und gerade eben Der Seelentröster), sowie den Roman „Unser Weltmeister“.
Sein Kinofilm „Daheim sterben die Leut“ ist Kult, ebenso „Heinrich der Säger“ über einen Bahnattentäter. Gietinger arbeitet für die ZDF-Kinderserie „Löwenzahn“. Er schrieb und drehte „Tatorte“, TV-Filme, Serien, Dokumentationen und historische Spielfilme. Er erhielt dafür zahlreiche Preise. Eben (2017) erst den Hörfilmpreis.
Am 29.5 läuft sein neuester Film (ein Dok-Film, zusammen mit Margot Overath), „Wie starb Benno Ohnesorg – Der 2. Juni 1967“, abends in der ARD (nach „Hart aber Fair“) und danach in den Dritten Programmen.
„Geboren im Allgäu, wo ich 20 Jahre lebte und auch Filme produzierte (Westallgäuer Filmproduktion, WAF, u. a. mit Leo Hiemer), nahm ich von dort mit: Sturheit, Käsespätzle und Hass auf den Winter. Danach 30 Jahre in Frankfurt. Dort gewöhnte ich mich an Handkäs mit Musik, Äppler, den Hessischen Rundfunk, den gleichnamigen Dialekt und die Eintracht. Dann 3 Jahre in der Provinzhauptstadt Berlin (schlecht zum Drehen, da wird es viel zu früh dunkel). Und jetzt endlich bin ich im Maß aller Dinge (Ölfleck, so groß wie…), im Saarland angekommen, wo es keinen Akkusativ gibt. „Schöner Tag noch!“
Klaus Gietinger
______________________________________________