Veranstaltungen 1988 – 2016

116 Veranstaltungen / Filmreihen / Thementage / Seminare / Tagungen 1988 bis 2016

 1988

  • Brauchen wir eine regionale, kulturelle Filmförderung? Im Rahmen des Max Ophüls Preises, 22.1.1988
  • Chile. 7 Tage im September. Kulturwoche anlässlich des 15. Jahrestages des Militärputsches…, ehem. Ford Garage Saarbrücken 5. – 11.9.1988
    chile88

1989

  • Filme der Moskauer Filmhochschule. Mit Landeszentrale Politische Bildung, St. Ingbert Kinowerkstatt 19. – 20.7.1989

1991

  • DEFA Dokumentarfilm – Zwischen den Zeiten. Saarbrücken, St. Ingbert, Merzig und Enkenbach 4. – 8.11.1991
  • Neue russische Dokumentarfilme. Mit Fachbereich Slavistik der Universität des Saarlandes u.a., 14.12.1991 Kinowerkstatt St. Ingbert, 16.12.1991 Hochschule der bildenden Künste Saarrussdok

1992

  • Diskussion zum SaarLorLux Multiplex Kino. HBK Saar. 6.4.1992.
  • Chancen und Risiken der neuen TV Technologien für die filmwirtschaftliche und filmkulturelle Infrastruktur. Im Rahmen des 3. SaarLux Film und Videofestivals. 25.4.1992
  • Digitaler Bildschnitt. HDTV. Super 16. Interaktives Kino / Le montage digital de film et de vidéo. TVHD. Super-16. Le cinéma interactif. Saarbrücken. Im Rahmen des 3. SaarLorLux Filmfestivals. Mit Futurum media Lab, Peter Krieg, RTL und SR, 22. – 25.4.1992
  • Sowjetischer Historienfilm der 20er, 30er und 40er Jahre. Mit Historisches Institut der Universität des Saarlandes. Kino Achteinhalb Saarbrücken, 16.11.1992 – 15.2.1993

1993

  • Dokumentarfilm in der Region: Produktion, Auswertung, Fördermöglichkeiten. Mit Media Desk Luxembourg. Im Rahmen des 4. SaarLorLux Film und Videofestival, 7.5.1993
  • Theorie des Lichts im Film. Henri Alekan. Saarbrücken. Im Rahmen des 4. SaarLorLux Film und Videofestival. 6.5.1993
  • Auswahlprogramm Russischer Dokumentarfilme. Filme vom III. Internationalen Dokumentarfilmfestival St. Petersburg. St. Ingbert, Kinowerkstatt 10. – 11.5.1993
  • 16:9, neues Format, neue Einstellungen. Referent: Werner van Appeldorn. Saarbrücken. 11.-12.11.1993
  • Fernsehverträge nach deutschen und französischen Recht / Législations francaises et allemandes en matière de contrats de télévision. Referenten: Robert Straßer, Jean Jacques Schaettel, Frank Eckstein, Saarbrücken, 22.11.1993
  • Ton als Erzählebene. Referent: Ludwig Probst. N.N. Saarbrücken, 3. – 4.12.1993
  • Filmkalkulation/ Finanzierungsmöglichkeiten. Referent: Michael Wiedemann, Saarbrücken. 13. – 14.12.1993

1994

  • Methoden und Ästethik des Dokumentarfilms / Méthodes et estéthique du film documentaire. Referenten: Thomas Heise, Stefan Reineke. Im Rahmen des 5. SaarLorLux Film- und Videofestivals. 5.5.1994
  • Exotismus oder Aufklärung. Im Rahmen des 5. SaarLorLux Film und Videofestivals. 1994. Hans Robert Eisenhauer /arte), Hans Dieter Metz (SR), Pierre N’Gacoutou (GTZ), Gordian Troeller, Gerhard Widmer
  • Création Metz 1ère. Rencontres du Documentaire. Université de Metz. Faculté des Lettres. 9.-11.5.1994
  • Bilder vom Fremden. Ethnograpischer Film. Im Rahmen der Reihe 100 Jahre Kino und die Geschichte des ethnographischen Films. 1994/95

1995

  • EAVE Intensivtraining, 30.3. – 3.4.1995 in Saarbrücken. Gesamt 1994/1995
  • Klare Botschaft der Bilder / Clarté du message des images. Seminar mit Frédéric Back. Im Rahmen des 6. SaarLorLux Film und Videofestivals. 10.5.1995
  • Auswahlprogramm des 6. SaarLorLux Film und Videofestivals. Auf dem Nauwieser Viertel Fest. Max Ophüls Platz. 13.8.1995

1996

  • Streitgespräch. Kulturelle Filmförderung im Saarland. Top oder Flopp? Ford Garage Saarbrücken 24.1.1996
  • Preisträger und Filme des SaarLorLux Film- und Videofestivals in Metz 1995, Münster 28.1.1996, Hannover 28.3.1996, Freiburg 16. und 18.4.1996, Oberhausen 6.6.1996 mit Kinemathek im Ruhrgebiet, Hamburg 2. – 3.2.1996, Berlin 4. – 6.5.1997, Internationales Filmfest Emden 11. – 12.5.1997. Mit M7 Medienagentur
  • Auswahl des SaarLorLux Film- und Videofestivals. Message to Man Festival St. Petersburg 14. – 20.6.1996
  • Chancen, Aufgaben und Nutzung regionaler Filmarchive in Industrieregionen. Mit Filmprogramm aus Ruhrgebiet, Sachsen-Anhalt und Eisenhüttenstadt. Im Rahmen des 7. SaarLorLux Film- und Videofestivals, 4.7.1996

1997

  • Auswahl des SaarLorLux Film- und Videofestivals. Message to Man Festival St. Petersburg 1997
  • Kino im Schnittpunkt von Politik, Literatur, Musik und Bildender Kunst. Das Filmschaffen von Jean-Marie Straub und Danièle Huillet. Mit Straub und Huillet. Leitung: Klaus Peter Walther. Im Rahmen des 8. SaarLorLux Film und Videofestivals. 18.6.1997
  • Synchronisation – noch zeitgemäß? / Le doublage – encore d’acualité? Im Rahmen des 8. SaarLorLux Film und Videofestivals. 21.6.1997
  • Echo au 8ème Festival SaarLorLux. Maison de la Culture Metz. 28.6.1997

1998

  • Liberté, Solidarité, Ratatouille. Aufführungen 29.1.1998, 30.1. UT 2 Kino und 31.1.1998, JUZ Malstatt
  • Info Abend Drehbuch. 28.4.1998
  • Perspektiven zur Gründung eines interregionalen Filmarchivs SaarLorLux / Seminaire sur le projet de création d’un centre interrégional d’archives de films et de la vidéo. Saarbrücken, Nancy. 5. – 6.6.1998. Im Rahmen des 9. SaarLorLux Film und Videofestivals. mit Friedrich Ebert Stiftung, Cinémathèque de Lorraine.
  • Drehbuch I – Grundlagen. Referent Daniel Mueller. 6. – 8.11.1998
  • Drehbuch II – Figurenentwicklung und Charkterisierung. 20. – 22.11.1998
  • Auswahlprogramm des SaarLorLux Film und Videofestivals in Cardiff. Im Rahmen des Welsh Film Festivals. 19.11.1998

1999

  • Workshop Bildgestaltung. Referent: Manfred Voltmer. 24. – 25.4.1999
  • Produzentenforum. Produzieren im Raum SaarLorLux und Elsaß. Regional produzieren im europäischen Kontext / Produiere dans l’espace SaarLorLux+Alsace. La production régionale dans le contexte européen. Im Rahmen des 10. SaarLorLux Film- und Videofestivals. Mit Coordination Europèenne de festivals de Cinéma und Media Desk Luxembourg. 28. – 29.5.1999
  • Rekonstruktion und Restaurierung von Filmen. 2. Saarbrücker Archivseminar. Im Rahmen des 10. SaarLorLux Film und Videofestivals. 29.-30.5.1999
  • Dialog. Referent: Gabriel Bornstein. Landesmedienanstalt. 11. – 13.6.1999
  • Drehbuch I. Referent Daniel Mueller. 26. – 27.6.1999
  • Filmfestival SaarLorLux zu Gast im Provinzkino. Provinzkino Enkenbach. 8.9.1999
  • Drehbuch I. 13. – 14.11.1999
  • Drehbuch II. 27. – 28.11.1999
  • Kamera I. 6. – 7.11.1999

2000

  • Filmarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Saarbrücken. Mit Un éte au Ciné. Im Rahmen des 11. SaarLorLux Film und Videofestivals. 7. – 8.6.2000
  • Festival-Filme aus SaarLorLux auf den Grenzlandfilmtagen in Selb. 2000

2001

  • Round table „Cooperation of eastern and western european Film Festivals“. Im Rahmen des 12. SaarLorLux Film- und Videofestivals. 10. – 13.6.2001
  • Aufführung 13*3. Selbstportraits / Autoportraits croisés. Mit CSCTE Le Lierre Thionville. 6.4.2001 Kino achteinhalb Saarbrücken und 2.12.2001 in Thionville

2002

  • Round table „Cooperation of eastern and western european Film Festivals“. Im Rahmen des Message to Man Festivals St. Petersburg 2002
  • Russische Filmtage / Les journées du cinéma russe. Mit Landeshauptstadt Saarbrücken und Ass. aye aye 22. – 25.10.2002 Saarbrücken, Filmhaus. 28. – 30.10.2002 CRI und IECA Nancy
  • Professionelles Schreiben für Fernsehen. Werkstattgespräch. Landesmedienanstalt, Referentin Heidrun Arnold. 31.10.2002
  • Drehbuchschreiben I. – Grundlagen. Referent Daniel Müller. 8. – 10.11.2002
  • Die Fernsehserie – Entwicklung und Präsentation. Referentin Heidrun Arnold. 22. – 24.11.2002
  • ARD Tatort in Kinoathmosphäre. Filmabend mit Werkstattgepräch.

2003

  • Nebenan – Belgische, französische und luxemburgische Filmfestivals stellen sich vor. Festival aye aye Nancy. Media 10/10 – Festival du Court Métrage Namur, Rencontres Européennes du Court Metrage Metz, CINÉNYGMA Luxembourg International Film Festival, Festival du film arabe de Fameck, Filmer en Alsace, Strasbourg. Im Rahmen des Max Ophüls Preis 13. – 19.1.2003
  • Die Präzision des Ungefähren. Werkstattgespräch. Referent: Rüdiger Mörsdorf. 10. – 11.1.2003
  • MasterFest. Fortbildungsseminar für die Leiter der regionalen Filmfestivals der Russischen Föderation. Staatliches Filmmuseum Moskau. Mit Goethe Institut Moskau. Vortrag Jörg Witte “Cinéfleuve/Kino im Fluss: Vereinigtes Europa – vereinigte Filmfestivals”. 9. – 11.10.2003

2004

  • Nebenan – Filmfestivals der Großregion stellen sich vor. Luxemburger Filmprais, Rencontres Internationales du Cinéma d’Animation de Wissembourg, Kino im Fluss/Cinéfleuve. Im Rahmen des Max Ophüls Preis 29 .- 31.1.2004
  • Premiere Stars von heute aus Schnee von gestern. 28.4.2004, Maison de Quartier Beausoleil, Sarreguemines und 10.5.2004 im Kino Achteinhalb

2005

  • Arbeitstreffen Filmerziehung und aktive Videoarbeit in der Großregion. Grevenmacher/Luxembourg. 7.7.2005
  • Tag der Bildenden Kunst. Videokunst aus SaarLorLux. Der Kinoautomat. 25.9.2005. Saarbrücken N.N.
  • Tag des Animationsfilms: Ungarische Animationsfilme. Mit Kino achteinhalb und Verein „Révélations hongroises“. Im Rahmen der 4.“Fête du cinéma d’animation“. 10 Animationsfilme von jungen ungarischen Regisseuren aus den Jahren 1998 – 2004. 27. – 29.10.2005

2006

  • Bewegtbild – Medienkunst in der Großregion / art vidéo et nouveau médias dans la Grande Région. Hochschule der Bildenden Künste Saarbrücken. 12.7.2006
  • Filme von Kindern. Im Rahmen des Tag der Offenen Tür, Kultur und Werkhof Saarbrücken, 3.9.2006
  • Interregionaler Filmdialog. Produzieren in der Region. Drehort Großregion / Dialogie interégional audiovisuel. Produire en région. Lieu de tournage : Grande Région. Stadtgalerie Saarbrücken und Kino achteinhalb. 21. – 22.9.2006
  • Das audiovisuelle Erbe der Großregion / Le Patrimoine audiovisuel de la Grande Région. Conservertoire Régional de l’image (CRI) Nancy. 23. – 24.10.2006
  • Film und Schule – Filmerziehung / Cinéma et Ecole – education à l’image. Ministerium der DG Eupen. 22. – 23.11.2006
  • Distribution regionaler Filme / Distribution de films regionaux. Bourse du Commerce. Namur. 14. – 15.12.2006
  • Bilanz der Thementage und Perspektiven / Bilan et Perspectives. Kulturfabrik Esch/Alzette. 19.12.2006

luxemburg-2007

  • Best of Kino im Fluss. Kino achteinhalb im Rahmen des Max Ophüls Preis. 18.1.2007
  • Auswahl Kinder und Jugendfilme Kino im Fluss / Cinéfleuve. Saratov/Russland. April 2007
  • Kino im Fluss / Cinéfleuve 2007: Hors d`oeuvre auf der Maria-Helena. 9. – 10.5.2007
  • Seminar zum Thema „Schnitt“. Referent: Peter R. Adam. Kino achteinhalb. Im Rahmen von Cinéfleuve. 1. – 2.7.2007
  • Crazy Cinemathographe. Europäisches Jahrmarktkino / Cinéma Forain européen. Landesfest Saarbrücken. 17. – 19.8.2007
  • Travelling Cinéma in Europe „Cinéfleuve – A Cinema floating through the Greater Region“. Präsentation: Karolin Herzog, Jörg Witte. Luxembourg 6. – 8.9.2007
  • Das Saarland – eine europäische Geschichte. Goethe Institut Brüssel, 17.10.2007

2008

  • Bunter Abend. 21 Jahre Saarländisches Filmbüro. 16.5.2008
  • Grenzenlos… Sans limites…?! Video-Installation von Frédérique Veith. N.N., mit Arbeit und Kultur Saarland, Landesmediendienst, 17. – 23.5.2008
  • Table ronde Grande Région. Produktion, Nicht-kommerzielles Abspiel, Drehbuch. Mit Ass. aye aye vo. IECA Nancy. 5.9.2008
  • Videowettbewerb Créajeune zu Gast bei Mosaik TV Sarreguemines. Les Cinémas Forum. 9.12.2008

2009

  • Fickende Fische. Cinéma Forum Sarreguemines. Mit Filmfestival Max Ophüls Preis, Service Culturel de la Ville de Sarreguemines, Goethe-Institut Lille. 22.1.2009
  • Das Kino im Kopf. Manuel Lavall. 8.5.2009
  • Drehbuchworkshop Kurzfilm. Leitung Erhard Schmied. 6/2009 – 9/2009
  • Short and crazy. Kurzfilme und Videokunst aus der Großregion. Im Rahmen von Freilichtkino 7° Ost, Kunstsilo am Osthafen Saarbrücken. 24.7.2009 und 18.9.2009.
  • Kurzfilm RDV / RDV Courts Métrages. IECA Nancy. Im Rahmen der Filmschau Großregion und des Aye Aye Filmfestivals Nancy. 7.9.2009
  • Filmförderung / Journee thématique sur le soutien cinémathographique et audiovisuel. Saarbrücken Stadtgalerie. Im Rahmen der Filmschau Großregion. 18.9.2009
  • Filme im verzauberten Wohnwagen, La Caravane Ensorcelée. Filme von Kindern und Jugendlichen. Im Rahmen des Tags der Deutschen Einheit. Saarbrücken Bahnhofstraße, 2. – 3.10.2009

2010

  • Carte blanche à Créajeune. Im Rahmen der 18. Rencontres Documentaires, Institut Régional du Travail Social Nancy. 4.2.2010
  • 25 Jahre Schengener Abkommen: Festung Europa: Ein Augenblick Freiheit. Mit Landeszentrale für Politische Bildung. Im Rahmen von Les Accords de Schengen. kino achteinhalb Saarbrücken. 19.6.2010
  • Dokumentarfilm, documentaire de création, Dokumentation. Entwicklung und Distribution im frankophonen und germanophonen Raum. IECA Nancy. Mit AG DOK, German Films. 7.9.2010
  • Selection Créajeune on Stéitsch. 37 vidéos. Luxembourg. 25.9.2010
  • Präsentation Flüstern und Schreien der Großregion. Teil des Epos der Großregion. Guangzhou International Documentary Festival, China 8.12.2010

2011

  • Créajeune unterwegs / Créajeune en tournée. Broadway Kino Trier. 20.-21.6.2011
  • Filmübersetzungen und Dokumentarfilm in der Großregion. Im Rahmen der Filmschau Großregion. IECA Nancy. 6.9.2011
  • Cross Media – Dokumentarfilmprojekte: TV-, Web-, Buch- und Ausstellungsprojekt Lebt wohl, Genossen! (Gebrüder Beetz Filmproduktion und Artline Paris). IECA Nancy. Mit AG DOK, German Films. 6.9.2011
  • Créajeune 2011: Filme der Preisträger Kinder und Jugendliche und Auswahl, Saarbrücken, Kino achteinhalb, 21.12.2011

2012

  • Créajeune 2011 bei den Rencontres documentaires de l’IRTS de Lorraine. Nancy. 17.2.2012
  • Retrospektive: Filme der Video AGs der Max Ophüls Grundschule auf dem Nauwieser Viertel Fest, Stars von heute aus Schnee von gestern (2003/2004), Unsere Schule (2004/2005), Rotenberg-Report (2005/2006), Neues vom Rotenberg (2006/2007), 5 Filme für Kinder bis 75 Jahre (2007/2008), Wenn ich eine Katze wär (2008/2009), Die Sendung der coolen Kids (2011/2012). Kino achteinhalb Saarbrücken. 29.7.2012.
  • Filmaufführungen anlässlich des Hoffests des Kultur und Werkhofs: „Lyrik & ihre illustren Darsteller“. 16 Liebesgedichte, dargestellt und gesprochen von Menschen zwischen 3 und 86 Jahren. Sarah Moll. 8.9.2012.
  • Filmaufführungen anlässlich des Hoffests des Kultur und Werkhofs Sushiwurst und La nature dans tous ses etats – Vom Müll verfolgt. 8.9.2012
  • Französische Premiere La nature dans tous ses états – Vom Müll verfolgt 2.10.2012. Cinéma Forum Sarreguemines

2013

  • Deutsch-französisches Nikolausfest mit Filmen von Kindern für Kinder aus Créajeune 2013. Vertretung des Saarlandes beim Bund. Berlin. 7.12.2013
  • Créajeune bei den Rencontres multimedia in Thionville. 6.3.2013
  • Akrobatik, Jonglage, Musik Open Air Kino. U.a. Aufführung von La Sarre, pleins Feux, Minsterium für Bildung und Kultur. Im Rahmen des Elysee Kulturprogramms, 18.5.2013
  • Créajeune und Gruppe 13 beim 14. Juli. Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes; 14.7.2013
  • Aufführung Das Lied der Großregion. Evangelische Akademie im Saarland. Merzig. 1.10.2013
  • Film und Diskussion Intelligent leben – technische Hilfen im Alter. mit VDK, Amt für soziale Angelegenheiten der LH Saarbrücken. 2.10.2013
  • Festivals und junges Publikum in der Großregion. 18.10.2013. Fameck
  • Créajeune bei den Le Réel en vue. 12. und 14.11.2013. Thionville

2014

  • Feuer und Stahl – Videoinstallationen zur Industriekultur – bei den Feuerinstallationen Michael Koob, Deutsch-Französischer Garten. Saarbrücken 24.5.2014
  • Créajeune 6 bei den Le Réel en vue. Thionville. 12. – 14.11.2014

2015

  • Kurs Filmische Aufarbeitung der Bergbau- und Industriegeschichte in der Großregion. Universität des Saarlandes, Fachrichtung 4.6 Angewandte Sprachwissenschaft sowie Übersetzen und Dolmetschen, 7.5., 21.5., 11.6., 25.6., 9.7.2015
  • Filme aus Créajeune 7 und 6. Places, Dead Smile, Manon, Smile, El.Es.De, The network, Dada, Verstummt, Le Trappeur, Mémé. Mit Unifilm. Universität des Saarlandes. 13.10., 27.10., 3.11., 10.11., 24.11., 1.12., 8.12., 15.12.2015

2016

  • L’education à l’image et le Travail social / Medienkompetenz und Sozialarbeit. Marienthal. Mit Créajeune Netzwerk. 18.10.2016