Filmschau Großregion 2019

Die Filmschau Großregion – La Grande Région en Images gibt einen Einblick in die Arbeit Filmschaffender aus der Großregion. Es werden aktuelle Filme aus dem Saarland, Luxemburg und der Region Grand-Est gezeigt. Ein Schwerpunkt der diesjährigen Filmschau wird der Dokumentarfilm sein, doch auch Spielfilme und Kurzfilme werden zu sehen sein.

In ihrer langen Geschichte waren Dokumentarfilme von jeher beeinflusst von Impulsen, die durch neue technische Möglichkeiten gesetzt wurden. Ob in ihrer Inszenierung, ihrer Montage oder Perspektive, es gibt eine reichhaltige Fülle an Filmen, die zeigen, wie sich der Dokumentarfilm immer wieder weiter entwickelt hat. Im Fokus der Filmschau stehen neue Formen und Erzählweisen des Dokumentarfilms ebenso wie neue Vertriebswege und Plattformen des Austausches. Dazu soll eine Auswahl von Filmen gezeigt werden, die eine neue Art des Erzählens erkennen lassen. Das wird u.a. im Rahmen einer eintägigen Tagung in Saarbrücken am 22. November 2019 geschehen.

Bereits am 27. September 2019 ist die Veranstaltung zu Virtual Reality in der Großregion geplant. Im Pingusson Bau in Saarbrücken werden grenzüberschreitende Projekte präsentiert und Perspektiven und Potentiale für die Filmschaffenden in der Region diskutiert. Es geht um das gegenseitige Kennenlernen, innovative Gestaltungsmittel und Ausblicke in die Zukunft.

Ebenfalls im September, am 12.9.2019, ist ein open air Kurzfilmabend geplant, an dem eine bunte Mischung an Kurzfilmen aus der Großregion zu sehen sein werden. Im Oktober findet die „Work in progress“ –  Veranstaltung statt, die Einblicke in aktuelle Filmprojekte gibt, die in nächster Zeit fertiggestellt werden.

Im Dezember 2018 hat das Filmbüro eine Veranstaltung zu Diversität im Filmbereich in Saarbrücken durchgeführt: “Strategien für diverses und gendersensibles Erzählen vor und hinter der Kamera”. Wir planen dieses Thema erneut im November 2019 – erweitert auf die Großregion – in den Fokus zu stellen.